Wir setzen Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
se_tjuvkil_sonnenuntergang_IMG_9058.jpg
   
Homepage der Familie Andrea & Wolfgang Riemert, Korntal-Münchingen
   

Es wird langsam zu einer schönen Gewohnheit, im Herbst zieht es uns nach Südtirol. Also waren in diesem Jahr vom Samstag, 22.10. bis zum Sonntag, 31.10. erneut in Naturns und wie in den Vorjahren auch wieder im Hotel Prokulus. Die Anfahrt erfolgte statt wie bisher über den Fernpaß, in diesem Jahr über die A 7 - A 96 - Bregenz - Arlberg - Landeck - Reschenpaß - Mals. Wegen einer Baustelle zwischen Pfunds und Nauders mit Ampelregelung sind wir dann noch über Martina (GR) ausgewichen. Die ganze Fahrt verlief aber absolut problemlos, die etwas längere Strecke über die allerdings mautpflichtige Arlberg-Schnellstraße war sehr gut zu fahren.

Nach dem Check In und dem Auspacken und Einrichten im Zimmer unternahmen wir noch einen ersten Dorfrundgang. Am späten Nachmittag kamen wir dann noch zu neuem Wein und Kastanien, ein guter Anfang unseres Urlaubs.

ErntedankkroneAm Sonntagvormittag konnten wir den Naturnser Erntedank mit dem Festumzug ab Rathausplatz mit der Erntedankkrone, verschiedenen Musikkapellen und Brauchtumsgruppen beobachten. Im Anschluss daran haben wir ab Naturns eine kleine Wanderung auf dem Sonnenberger Panoramaweg unternommen, von Rabland zurück fuhren wir aber mit dem Bus. Denn während es bei der Wanderung am Berg in der Sonne recht warm war, fiel die Temperatur im Tal und Schatten doch recht ab. Und da wir über die Zeit unseres Aufenthalts in Naturns immer die entsprechenden Netzkarten des Verkehrsverbundes Südtirol in der Tasche haben ...

GlurnsMontagvormittag sind wir nach einem Besuch der Massageabteilung im Hotel nach Glurns gefahren, mit ca. 900 Einwohnern eine der kleinsten Städte der Alpen. Bis Schluderns ging es mit der Vinschger Bahn und den Rest der Strecke mit dem Bus. Ein wesentliches Merkmal der Stadt sind ihre vollständig erhaltenen Stadtmauern, wir haben neben unserem Rundgang in der Stadt auch einen Teil davon außerhalb entlang der Stadtmauer umrundet. Diese trennt die Stadt in eine so genannte Inner- und eine Außerstadt. Glurns ist eine der acht Städte Südtirols und die einzige Stadt im Vinschgau, der Besuch in dieser kleinen Stadt mit ihrer großen Vergangenheit hat sich wirklich gelohnt. 

FirmianAm Dienstag besuchten wir bei nicht wirklich schönem Wetter Schloss Sigmundskron mit dem Messner Mountain Museum Firmian. Angefahren sind wir mit der Bahn mit Umstieg in Meran bis zum Bf Sigmundskron/Ponte d'Adige und danach zu Fuß zum Schloss aufgestiegen. Nach Schloss Juval im Vorjahr war dies nun unser zweites MMM, welches wir besuchten. Auch hier wieder eine gepflegte Anlage mit sehr schönen Exponaten und einem guten Einblick in das Verhältnis des Menschen zum Berg. Nach Besichtigung der gesamten Anlage sind wir wieder zu Fuß in Richtung Bahnhof gegangen, haben ab dort aber einen Bus des Stadtverkehrs Bozen bis zum Hauptbahnhof genommen. Von dort ging es dann über Meran zurück nach Naturns.

Der Mittwoch war ein eher ruhiger Tag, zuerst waren wir mit dem Auto bei der Obstgenossenschaft Juval in Kastelbell, um Apfelsaft in der 5 ltr. Box zu kaufen. Woanders haben wir den leider nicht bekommen, warum auch immer. Nach Rückkehr zum Hotel haben wir nur noch eine kurze Wanderung zur Waldschenke oberhalb Tschirland und zurück unternommen. Das Essen in der Waldschenke war es allemal wert. Anschließend Wellness im Hotel.

Vigiljoch

Für Donnerstag war die Wetterprognose gut, es sollte richtig sonnig werden. Also gute Voraussetzungen für unsere geplante Wanderung zur Bärenbadalm. Gelaufen sind wir aber dann bis aufs Vigiljoch und weiter zur Bergstation des Sessellifts. Es war keine leichte Tour, der Aufstieg war teilweise recht bissig, aber das wussten wir ja vorher. Aber wenn man mal am Ziel ist, durch die vorhergegangenen Regentage war während des Aufstiegs die Aussicht ins Vinschgau bzw. auf dem Gipfel dann die Fernsicht natürlich sehr gut. Die Strapazen haben sich jedenfalls gelohnt. Wir sind dann mit Sessellift und Seilbahn nach Lana abgefahren und von dort mit Bus und Bahn über Meran zurück nach Naturns.

Meran

Und am Freitag war in Meran Markt, also sind wir um 09:17 Uhr mit dem Zug ab Naturns gefahren. Der Markt befindet sich unmittelbar gegenüber des Bahnhofs in Meran, nach der Ankunft und Überquerung der Via Novembre vor dem Bahnhof waren wir unmittelbar drin im Gewühl und haben natürlich auch einiges eingekauft. Es gibt außer den landestypischen Lebensmitteln noch reichlich Kleidung, Lederwaren und vieles Andere. Anschließend sind wir noch weiter in die Innenstadt, schließlich sollte ja auch gegessen werden.

Dorf Tirol

Samstag haben wir noch einen Ausflug ins Dorf Tirol unternommen. Das Wetter war bestens und die Aussicht auf Meran und ins Vinschgau war hervorragend. Und dann haben wir auch noch einen geöffneten Biergarten mit ungestörtem Blick auf Schloss Tirol gefunden ... 

Und am Sonntag mussten wir leider wieder zurück. Diesmal ohne große Umwege über Reschen- und Fernpass - A 7 - Ulm. Und da um das Stuttgarter Kreuz ja selten nichts los ist, durften wir dieses Mal mit etlichen Anderen ab Wendlingen über die B 313/B 10 ausweichen.

   
Startseite     -     Wir     -     Freizeit     -     Reisen
Anfahrt    -    Impressum    -    Datenschutzerklärung
   
Copyright © 2018 Riemert, Korntal. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.